Im Sichtungsverfahren

Derzeit im Vorstellungsverfahren sind folgende Farbenschläge:

Orpington silber-schwarzgesäumt

Orpington kennfarbig

 

Orpington silber-schwarzgesäumt

Dieser Farbenschlag wurde am 25.1.2014 in Dänemark anerkannt.

Daher wird er in der BRD zum Vorstellungsverfahren zugelassen.

Es sind 3,3 Jung- und 1,1 Alttiere vorzustellen wobei Alttiere ausländische Ringe tragen dürfen.

 

Züchter und Freunde dieses Farbenschlages werden gebeten 2015 auf Nationalen in Dortmund Ihre besten Tiere auszustellen, bzw. vorzustellen.

 



Foto: Silber-schwarzgesäumte Orpington des Züchters Csaba Jonas aus Ungarn

Musterbeschreibung

Augen: orangerot

Schnabel: fleischfarbig

Lauffarbe: fleischfarbig, bei der Henne bis grau.

 

HAHN:

Kopf: silberweiß

Halsbehang: silberweiß mit angedeuteten schwarzen Schaftstrichen und schwarzer, saumartiger Zeichnung am Federende.

Sattelbehang: silberweiß mit schwarzen, saumartigen Federenden.

Rücken und Flügeldecken: silberweiß.

Flügelbinden: silberweiß mit klarem schwarzem Saum.

Handschwingen: Innenfahne silberweiß-graumeliert, Außenfahne silberweiß, etwas grau meliert gestattet.

Armschwingen: silberweiß mit mehr oder weniger ausgeprägter schwarzer Säumung der Außenfahne und halbmondförmigem, schwarzem Saum am Federende.

Brust: silberweiß mit breiter, lackreicher, schwarzer Säumung.

Bauch und Schenkel: wie Brust, mit breiterem Saum.

Schwanz: Deckfeder silberweiß mit lackreicher, schwarzer Säumung. Steurfedern silberweiß mit halbmondförmigem, schwarzem Saum an den Federenden; schwarz meliert gestattet.

HENNE:

Hauptfarbe: silberweiß, jede Feder des Körpergefieders mit möglichst gleich breitem, schwarzem Saum.

Halsbehang: silberweiß mit sehr breiter, schwarze Säumung.

Schwingen, Bauch-, Aftergefieder und Steurfedern wie bei Hahn.

Untergefieder grau.

 

Grobe Fehler:

Bei Hahn und Henne viel zu schwarzer Hals- und Sattelbehang; fehlende Säumung auf Brust und Schenkeln; fehlende Säumung der Armschwingen; schwarze Einlagerungen im Federmittelfeld; starker gelber Anflug.

Orpington kennfarbig

Die Kennfarbigen wurden 2009 schon einmal im Vorstellungsverfahren gezeigt, das Interesse der Züchterschaft war enorm. Allerdings haben die damaligen Züchter den Farbenschlag wieder aufgegeben.

Nun nimmt unser Zfr. und SV-Mitglied Matthias Marek aus 09468 Geyer (Kontakt über Mail: smilematti@gmx.de) auf der diesjährigen Bundessiegerschau in Leipzig einen erneuten Anlauf.

WIr hoffen, dass er durchhält und diesen doch so herrlichen Farbenschlag zur Anerkennung bringt!

 

Wir drücken die Daumen und wünschen "Gut Zucht 2016" und

"Glück auf".


Musterbeschreibung Orpington kennfarbig ( Übersetzung  der dänischen Musterbeschreibung)

 

Augen: orangerot

Schnabel: hell hornfarbig

Lauffarbe: fleischfarbig

 

HAHN:

Kopf: rötlich gelb

Halsbehang: rötlich gelb mit grauen Schaftstrichen und weißer Querstreifung, V-Form

Sattelbehang: rötlich gelb mit grauen Schaftstrichen und weißer Querstreifung, V-Form

Rücken : rötlich mit angedeuteter Sperberung

Flügelbinden: grau-weiß gestreift, braune Einlagerungen gestattet

Handschwingen: dunkelgrau mit unregelmäßig weißer Querstreifung

Armschwingen: Außenfahne hellbraun-weiss-grau gesperbert, Innenfahne grau, geschlossenen Schwingen, ein dreifarbiges Flügeldreieck bildend

Vorderhals,Brust und Bauch: grau gesperbert, V-Form (es wird eine gesperberte Brustfarbe ohne andersfarbige Einlagerungen gefordert)

Schwanz: grau gesperbert, V-Form

 

HENNE:

Kopf: goldfarbig, etwas grau gestattet

Halsbehang: goldfarbig mit grauen Schaftstrichen und grauweißer Querstreifung

Rücken und Schwanzdeckfeder, Schulter,

Flügeldecken und Flügelbinden, Bauch: Auf rebhuhnfarbiger Grundfarbe matt schiefergrau gesperbert. Flitter gestattet.

Schwanz: dunkle graubraun mit schwarzer Rieselung, matt schiefergrau gesperbert

Handschwingen: dunkel graubraun mit schwarzer Rieselung

Armschwingen: dunkel graubraun mit schwarzer Rieselung, matt schiefergrau gesperbert

Vorderhals und Brust: lachsfarbig

 

Grobe Fehler:

Gelb durchsetzte Brustfarbe, nicht durchgefärbtes Flügeldreieck beim Hahn.

Fehlen des braunen Farbtones im Mantelgefieder, gelbe Brustfarbe bei der Henne.