Orpington kennfarbig

Dieser Farbenschlag wurde in Hannover 2019 nun endlich auch in Deutschland anerkannt.

Die Zuchtgemeinschaft Saskia Veit-Prang und Ralf Jäger aus Bad Schwalbach konnten mit ihren in Hannover 2019 ausgestellten Tieren den Bundeszuchtausschuss überzeugen.

 

 


Musterbeschreibung Orpington kennfarbig 

 

Augenfarbe: orangerot

Lauffarbe:  hell fleischfarbig

 

HAHN:

 

Brust, Bauch, Handschwingen und Schwanz dunkelgrau mit heller Sperberung. Hals- und Sattelbehang satt rötlichgelb, mit grauen Schaftstrichen und weißlicher Quersperberung. Rücken, Schultern und Flügeldecken goldrot mit angedeuteter Sperberung. Armschwingen - Innenfahne grau, Außenfahne grau-weiß-gelb gewellt, bei geschlossenem Flügel ein dreifarbiges Flügeldreieck bildend

 

HENNE:

 

Halsbehang goldfarbig mit dunkelgrauen Schaftstrichen und grauweißer Quersperberung. Im Mantelgefieder auf graubrauner Grundfarbe mit schwarzer Rieselung und gelbem Federkiel matt schiefergrau gesperbert; etwas Rost im unteren Bereich der Flügeldecke gestattet. Leicht gesäumter Federrand im Mantelgefieder gestattet. Brust lachsfarbig, Handschwingen und Schwanz dunkel graubraun mit angedeuteter schwarzer Rieselung. Armschwingen in Anlehnung an die Mantelfarbe. Bauch und Schenkel graubraun. 

 

Grobe Fehler:

 

Beim HAHN: Stark gelb oder bräunlich durchsetzte Brustfarbe; viel zu helle oder braune Halsfarbe; zu wenig Goldrot auf den Flügeldecken; fehlende Sperberung; Schilf.

 

Bei der HENNE: Fehlen des braunen Farbtons, der Rieselung sowie Sperberung im Mantelgefieder; zu helle Brustfarbe; Schilf.