Regionale Veranstaltungen

 

 

 

Auf dieser Seite findet Ihr Einladungen / Hinweise / Berichte zu folgenden regionalen Veranstaltungen:

 

                                                                              Veranstaltungen 2020

  


Tierbesprechung der Region Mitte am 04.10.2020 in Flonheim bei Zfr. Celvin Waigel 

 

Den Bericht zur Tierbesprechung in Flonheim bitte hier runterladen (PDF-Anhang):

 

Der Bericht wurde vom Pressewart am 12.11.2020 eingereicht. 

 

Download
Bericht über die Tierbesprechung für Orp
Adobe Acrobat Dokument 246.1 KB

Tierbesprechung der Region Ost im Oktober 2020 in Langhennersdorf bei Zfr. Sandy Klembt

 

In kleiner, aber sehr gemütlicher und Corona-konformer Runde, folgten einige Züchter und Neueinsteiger der Einladung von Sandy Klembt zur Jungtierbesprechung ins sächsische Langhennersdorf. So kamen Züchter aus Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Niedersachsen zusammen und konnten insgesamt etwa 50 Tiere in den Farbschlägen gelb, gelb-schwarz gesäumt, rebhuhnfarbig gebändert, blau gesäumt und splash präsentieren und von Constantin Günther beurteilen lassen. Als Gast war der Vizepräsident des BDRG und 1. Vorsitzende des SRV Herr Wolfram John anwesend und brachte sich mit vielen Tipps, Ideen und Ratschlägen ebenfalls ein.

 

Constantin zeigte sich sehr zufrieden mit der Kollektion der anwesenden Tiere und betonte, dass sich alle Züchter auf einem guten Weg befänden. Auch über Fehler, Ausgleichspaarungen, Auswirkungen von Witterungsbedingungen, Anzahl der Lichtstunden im Winter, Ein- und Zweistammzuchten, Nachwuchs und Fütterung wurde sich rege ausgetauscht.

 

Anschließend zeigten Sandy und ihre Familie, dass sie auch über die Fütterung der Züchter bestens informiert sind und verwöhnten uns mit Rehgulasch und selbstgemachten Serviettenknödeln. Vervollständigt wurde die Tafel durch zahlreiche Salate, mundgerechte Happen, diversen anderen Köstlichkeiten und Kuchen, so dass wir am Abend satt und zufrieden den Heimweg antraten.

 

Besonders hervorheben möchte ich den sehr freundschaftlichen und herzlichen Austausch. Ich denke, auch die Neueinsteiger fühlten sich herzlich aufgenommen. Tiere wurden zwischen Nord und Süd ausgetauscht oder für andere Züchter aus den jeweiligen Regionen mitgebracht oder in die Heimat mitgenommen. Es war ein sehr nettes Miteinander und Zusammenspiel.

Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

Anita Harms

Fotos: Sandy Klembt


Tierbesprechung der Region Nord-Ost am 10.10.2020 in Hohenmocker bei Zfr. Carmen und Edgar Kliewe

 

Auch in diesem Jahr wurde durch die SV-Mitglieder aus dem RGZV Demmin und Umgebung wieder eine Tierbesprechung organisiert. Der Einladung von Edgar Kliewe ins Dorfgemeinschaftshaus in Hohenmocker waren nicht nur Züchter aus Mecklenburg-Vorpommern gefolgt, sondern auch aus Brandenburg. Das Treffen begann um 10.30 Uhr mit einer Kaffeetafel und selbstgebackenem Pflaumenkuchen. Im Anschluss gab es Informationen zu anstehenden Neuerungen im SV. Die Jahreshauptversammlung 2020 wurde ausgewertet. Zuchtfreund Kliewe informierte über die durchgeführten Wahlen auf der JHV.

 

Bei der Tierbesprechung präsentierten sich 64 Orpington in den Farbenschlägen gestreift, braun-porzellanfarbig, gelb-schwarzgesäumt, blau-gesäumt und schwarz, rebhuhnfarbig gebändert und schwarz-weißgescheckt. Durch die Preisrichter, Karsten Berlin und Edgar Kliewe, wurden die Unterschiede in den einzelnen Farbenschlägen herausgearbeitet. Einzelne Zuchtfreunde hatten gezielt Tiere mit Fehlern mitgebracht, um diese zu zeigen. In der Diskussion wurde deutlich, dass nicht jedes gute Zuchttier auch ein gutes Ausstellungstier ist. Ausgleichspaarungen und Zuchtwege wurden besprochen. Absolute Spitzentiere wurden in den Farbenschlägen braun-porzellanfarbig und gelb-schwarzgesäumt gezeigt. Erstaunt waren alle über die Qualität der schwarz-weißgescheckten Tiere. 

 

Zwischenzeitlich hatte Carmen Kliewe das Mittagessen vorbereitet. Gegen 14.30 Uhr traten die Zuchtfreunde, mit den für die bevorstehende Ausstellungssaison notwendigen Informationen, die Heimreise an. Die Zuchtfreunde können nun gut gerüstet mit ihren Tieren zu den Ausstellungen fahren. 

 

Edgar Kliewe

 


Tierbesprechung der Region Süd am 13.09.2020 in Weinheim bei Zfr. Ingrid Miltner und Jürgen Heil

 

Foto: Helmut Demler

 

Am 13.09.2020 traf man sich zur Zuchtbesprechung auf der Rassegeflügelzuchtanlage Ornis in Weinheim a.d. Bergstrasse. Die Besprechung wurde von unserem Ehrenvorstandsmitglied und Sonderrichter Helmut Demler geleitet.

 

Die Teilnehmerzahl war sehr groß. Sehr bedauert haben wir, dass man acht Zuchtfreunden aus dem Elsaß aufgrund der Pandemielage absagen musste. Wir danken an dieser Stelle für das Verständnis unserer elsässischen Zuchtfreunde. 

 

Es wurden viele Tiere zur Besprechung mitgebracht. Man zählte mehr als 30 Tiere. Es waren Gelbe, auch mit Rosenkamm, Schwarze, auch mit Rosenkamm, Porzellanfarbige, Gelb-schwarz gesäumte und der noch nicht anerkannte Farbenschlag der Silber-schwarz gesäumten zu sehen.

 

Man hatte die zur Besprechung ausgesuchten Tiere mit Bedacht auf Fehler ausgesucht und so gab es auch genügend Themen die fleißig erörtert wurden. Liegt es an der Haltung, am Klima, am Futter, ist es ein Brutfehler? Oder ist es genetisch bedingt und die Selektion muss enger gezogen werden? Es gab viele Meinungen dazu. Und jeder Teilnehmer konnte so die eine oder andere Anregung mit nach Hause nehmen. 

 

Wie immer in den letzten Jahren sahen wir bei einigen Tieren einen zu tiefen Stand. Unter anderem zeigte sich die Kehlwamme, schlechte Kammschnitte sowie M-Zacken, fehlerhafte Schwingenschlüsse, deformierte Schwingen, zu schmale Federn, schlechte Steuerfedern und Abschlüsse, außerdem ein Entenfuß und einiges mehr. 

 

Die Tierbesprechung begann gegen 10.30 Uhr. Da die Anzahl der zu besprechenden Tiere aber so gross war unterbrach man die Besprechungen gegen 12.30 Uhr um selbst etwas für das leibliche Wohl zu tun. Die Hähnchen auf dem Grilll dufteten schon lange und der ein oder andere Magen knurrte. Danach wurde die Besprechung fortgesetzt. Gegen 14.30 Uhr waren dann alle Tiere besprochen. 

 

Danach wurden die Teilnehmer mit leckerem hausgemachten Kuchen und Kaffee verwöhnt. In gemütlicher Runde der Zuchtfreunde ließ man dann in den späten Nachmittagsstunden das Treffen ausklingen. 

 

Einen besonderen Dank an Ingrid Miltner und Jürgen Heil und die vielen fleißigen Hände im Hintergrund die dieses gelungene Treffen möglich machten. 

 

WIR KOMMEN GERNE WIEDER

 

 Ursula Schaller  

 

Grillmeister Jürgen Heil 

Sonderrichter Helmut Demler bei der Arbeit